Rehabilitationstrainer A-Lizenz

1.040,00 €
Ausbildungsdauer 3 Monate
Präsenzphasen

8 Präsenztage vor Ort

Gebühr 1.040,00 €
Ratenzahlung: 3 Monate zu je 346,70 €
Prüfung

Schriftliche und mündliche Abschlussprüfung

Anerkennung

Staatliche Zulassung und Anerkennung in Bearbeitung

Zulassungsnummer in Bearbeitung
Qualifikationsstufe

DQR/EQR Qualifikationsstufe 4

DIN-Norm 33961 Niveau 4
Voraussetzungen

Mindestalter 18 Jahre

Fitnesstrainer B-Lizenz

Veranstaltungsorte

Weitere Informationen

Um Sportlern nach Verletzungen oder Erkrankungen möglichst schnell wieder an deren ursprüngliches Leistungsniveau heranzuführen, entwickelt der Reha-Trainer individuelle Konzepte für die Therapie, Rehabilitation, Rekonvaleszenz aber auch Prävention. Diese setzen sich aus den verschiedenen Bereichen des klassischen Kraftsports, dem Athletiktraining sowie dem Rehasport zusammen.

Durch die Ausbildung zum Rehabilitationstrainer erhälst du umfangreiche Kenntnisse aus den Bereichen der Medizin, funktionellen Diagnostik, rehabilitativem Training, Erkrankungen verschiedener Körperregionen sowie geeigneten Trainingsverfahren zum Aufbau und Erhalt der Kraft, Stabilität und Mobilität. Du wirst individuelle Trainingseinheiten konzipieren lernen und diese sicher Anleiten können.

  • Der "Rehabilitationstrainer"
    • Arbeitsplatz, Berufsbeschreibung und historischer Überblick
    • Anforderungsprofil und notwendige Kompetenzen
    • Gesprächsführung, Kommunikationsstile und Beratung
    • Marktübersicht, Fortbildungsmöglichkeiten und Aufstiegschancen
  • Gesundheit, körperliche und psychische Belastungen der Gegenwart
  • Bedeutung der demographischen Entwicklung
  • Krankheitskosten in Deutschland und Zukunftsprognosen
  • Prävention und Grundlagen der Gesundheitsförderung nach §20 SGB
  • Gesundheitswesen und Rehabilitation
    • Strukturelle Veränderungen im Gesundheitswesen
    • Gesetze in der Rehabilitation
    • Krankenkassen
  • Rehabilitation und rehabilitatives Training im Fitness-Studio
    • Rechtliche, organisatorische und personelle Voraussetzungen
    • Planung und Steuerung des Physical Rehabilitation Training
    • Indikationsspezifische Übungsauswahl und Gerätehandling
    • Übungswirkungen
  • Orthopädische Erkrankungen, mögliche Ursachen, Anatomie, Biomechanik und Therapie
  • Wirbelsäule
    • Morbus Scheuermann und Morbus Bechterew
    • Spondylolisthesis, Spinalstenose und Spondylarthrose
    • ISG-Syndrom
    • Bandscheibenschaden – Prolaps, Protrusion und Sequestration
    • Wirbelfraktur und Wirbeltumor
    • Wirbelsäulenngymnastik und Rückenschule
  • Schulter
    • Impingement-Syndrom
    • Schultereckgelenkssprengung und Schulterluxation
    • Schultergelenksarthrose
  • Ellenbogen
    • Epicondylitis humeri radialis (Tennisellenbogen) und - medials (Golferellenbogen)
  • Hüfte
    • Hüftgelenksarthrose
    • Hüft-TEP
  • Knie
    • Kreuzband-Ruptur und Meniskusläsion
    • Patellaluxation und Chondropathia patellae
    • Knie-TEP
    • Kniegelenksarthrose
  • Muskelkater, Muskelfaserriss, Muskelfasrerbündelriss
  • Erkrankungen, Ursachen, Anatomie und Therapie der inneren Organe
    • Diabetes mellitus
    • Hypertonie
    • Übergewicht und Adipositas
  • Entspannungsverfahren nach §20
    • PMR – Progressive Muskelentspannung nach Jacobson
    • Yoga

Dieser Lehrgang richtet sich an ...

  • Trainer oder Therapeuten, die ihre Kenntnisse im Bereich der speziellen Trainingslehre, Entspannung, Regeneration, Sporternährung, Sportmedizin, Prävention und Rehabilitation verbessern möchten.
  • Personen, die durch diese anerkannte Berufsausbildung die Einstellungschancen in der Sport- und Fitnessbranche erhöhen möchten.

Die Ausbildung zum Personal Trainer der ASGE ist die umfangreichste und gehaltvollste Maßnahme auf dem deutschen Markt. Diese setzt sich aus den folgenden verpflichtenden Einzellizenzen zusammen.

Fitnesstrainer B-Lizenz
Fitnesstrainer A-Lizenz
Personal Trainer

Zusätzlich müssen mindestens zwei der folgenden vier Ausbildungen besucht werden.

Athletiktrainer A-Lizenz
Rehabilitationstrainer A-Lizenz
Ernährungscoach
Entspannungstrainer

Mit unseren Ausbildungen Entspannungstrainer, Rehabilitationstrainer A-lizenz und einer Grundqualifikation (Sportwissenschaftler, Gymnastiklehrer, Physiotherapeut, medizinischer Bademeister …) werden alle Voraussetzungen erfüllt, um einen Präventionskurs nach § 20 SGB V Abs.1 durchzuführen. Die meisten gesetzlichen Krankenkassen erkennen diese Zusatzqualifikation an.

Wie können wir helfen?

Unsere Ansprechpartner stehen für telefonische Beratungen und Rückfragen an den Standorten Hamburg und Nürnberg gerne zur Verfügung.

+49 (0) 40 49207771